Farbunterschied

Chinchillas gibt es nur in einer Art, allerdings können Sie sich in der Größe und Farbe unterscheiden. Diese Farbveränderungen entstehen durch das Züchten und einige farbige Chinchillas sind viel wertvoller als andere Farben. Hierdurch entsteht eine Reihe von Arten farbiger Chinchillas.

Standard

Den standardfarbigen Chinchilla sehen Sie oft als Haustier. Diese Farbe kommt am häufigsten vor, auch in der Natur.

 

Die Tiere sind hell- bis dunkelgrau und haben einen weißen Bauch und weiße Pfoten. Oftmals sind sie oben auf dem Kopf etwas dunkler. Der Chinchilla hat dunkle Ohren (Ohrmuschel) und dunkle Augen.

Mosaik

Der Mosaik ist eine Farbart, die bereits sehr unterschiedlich sein kann. Auf dem Foto sehen Sie wegen der Kombination mit Grau einen silberfarbenen Mosaik. Mosaiken sind immer Weißfarben mit grauen, braunen oder beigen Flecken. Die farbigen Flecken gehen nach und nach in das Weiß des Fells über. Sie können sowohl schwarze als auch rote Augen haben.

Beige

Die beige Variante ist hellgrau-braun und hat einen weißen Bauch. Diese Art hat rosafarbene Ohrmuscheln und rote Augen. Auch hier gibt es Unterschiede. Besitzen Sie einen einheitlich beigen Chinchilla, dann hat dieser grellere, rote Augen und ein helleres Fell als die uneinheitlich beige Variante, die auf dem Foto zu sehen ist.

Black Velvet

Die Velvet-Chinchillas haben allesamt einen weißen Bauch (ist auf dem Foto nicht zu sehen), aber dunkle Streifen auf den Pfoten und dem Rücken. Einige Chinchillas sind dunkler als andere. Manchmal haben sie auch eine Art Zeichnung dunkel abstehenden Fells auf ihrem Rücken. Hier sehen Sie eine nahezu vollkommen dunkle Black-Velvet-Variante.

Andere Farben

Außer den Arten, die Sie hierüber auf den Fotos sehen, gibt es noch mehr Varianten.

Pink White
Der Pink White ist vollkommen weiß und wird oftmals mit einem Albino-Chinchilla verwechselt. Er hat rote Ohren, wodurch Sie erkennen können, dass es sich nicht um einen Albino handelt, und rote Ohren.

Apricot
Dieser Chinchilla ist vollkommen weiß, besitzt jedoch einen beigen Schimmer oder beige Farbabstufungen, rosafarbene Ohren und rote Augen.

Violett & Saphir
Diese zwei Arten sind sehr besonderes und kommen nicht oft vor. Beide Arten haben ihre Farben ihren rezessiven Genen zu verdanken. Sie sind beide Graufarben mit einem violetten oder bläulichen Schimmer in Fell und Ohren. Sie haben schwarze Ohren und einen weißen Bauch.

Ebony
Wenn der Chinchilla keinen weißen Bauch hat, dieser aber dieselbe Farbe besitzt wie der Rest des Körpers, nennt man diesen Ebony. Es gibt dann auch Ebonys in allerlei Farben.

Schecke
Der gescheckte Chinchilla ist eigentlich ein Mosaik, jedoch sind die Farben viel deutlicher voneinander abgetrennt. Die Farben gehen also nicht ineinander über, sondern stoppen abrupt.

Shows mit Chinchillas

Je seltener und schöner die Farbe Ihres Chinchillas, desto höher sind seine Chancen auf einen Preis bei einer Chinchilla-Show. Je älter der Chinchilla ist, desto mehr Punkte wird er erfüllen müssen, um eine Chance auf den Preis zu wahren.
„Standard“ Chinchillas werden mittels eines 60-Punktesystems beurteilt. Chinchillas, bei denen es sich um eine Mutation handelt und die daher noch mehr besondere Farben besitzen, werden auf Basis eines 50-Punktesystems geprüft und beurteilt.

Bevor Sie an einem Wettbewerb teilnehmen dürfen, müssen Sie eine Teilnahmegebühr entrichten. Oft nimmt man mit mehreren Tieren gleichzeitig teil. Die Shows sind eigentlich für die Züchter am interessantesten, da sie hiermit zeigen können, dass die Tiere, die sie züchten, die meisten Preise gewinnen.